Grüne Kugelalgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grüne Kugelalgen

      Moin Zusammen

      Habe vor ca 2 Wochen grüne und schwarz Silber schimmernde
      Kugelalgen vom Lebendgestein entfernt. Zwei Kugeln sind mir dabei geplatzt, die andern habe ich abgesaugt.
      Gestern meine Aquarium Rückwand von grün Algen gesäubert und dabei Ist mir eine 1 cm grosse Kugel dendgegen geschwommen, hoffe nur die Bister sind nicht im ablaufschacht.
      am Stein Auch eine ganze Kolonie :scare2:
      Das lösen der Kugelalgen und dann absaugen wurde ich vermeiden, da ich in der Einlauf Phase mit dem Sankoki Basis System bin.
      Was könnte ich noch Unternehmen?
      : Seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : Seepferd :

      Mit besten Grüßen Stefan
    • Hallo Stefan,

      vielleicht kannst Du den Stein mit der Algenkolonie aus dem Becken entfernen?


      Viele Grüße
      Birgit :)
      Riffbecken 500liter
      Standzeit seit 2014

      Würfel 100l für Odontodactyllus scyllarus
      Standzeit seit 2016

      Würfel Riffbecken 200l
      Standzeit seit 2016
    • Hallo Stefan,

      da du ja noch in der Einlaufphase bist rate ich dir den Stein zu entfernen und/oder ihn mechanisch zu säubern.

      Die Kugenalgen sitzen zum glück nicht tief im Gestein, andere Algen dagegen schon wie z.b. Bryopsis.

      Nach meiner Erfahrung gilt: Alles was zu einer Plage werden kann im Keim ersticken, sonst verliert man früher oder später.

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.
    • Hallo zusammen

      Für ein Fuchsgesicht ist mein Aquarium leider zu klein. Den Stein raus nehmen ist nicht so einfach, ziemlich groß.
      Mal sehen was sich machen lässt.
      Diese Mithraculus sculptus Grüne Spinnenkrabbe soll sie auch fressen?
      Hat jemand Erfahrung mit der Krabbe .
      : Seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : Seepferd :

      Mit besten Grüßen Stefan
    • Hallo Stefan,

      nur mal allgemein zu dem Thema Fressfeinde:

      Bei all den Tieren die in irgendeiner Weise als Fressfeinde von einer möglichen Plage in unseren Becken gehandelt werden muß man immer sagen, die gehen möglicherweise dran, aber nie mit bestimmtheit.

      Die einzigen Ausnahmen davon sind Nahrungsspezialisten, wie etwa die Glasrosen fressende Schnecke Berghia stephanieae, die fressen dann nichts anderes und verhungern ohne ihre Nahrungsquelle.

      Und noch etwas aus eigener Erfahrung: Ist der Fressfeind weg, etwa weil der Tangfeilenfisch nach den Glasrosen an Korallenpolypen geht und deshalb aus dem Becken genommen wird, kommt die Seuche zurück, Garantiert!

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.
    • Bin grade an dem selben Problem am arbeiten...

      Mithrax Krabben sollen wohl immer mal wieder dran gehen aber eine Garantie gibt's nicht.

      Ich versuche so viele wie möglich vorsichtig zu lösen und entweder abzusaugen oder mit dem Käscher zu fangen..

      Aktuell ist bei mir eine percnon Krabbe im Becken die auch hin und wieder eine Frisst aber eher weil sie daneben greift..

      Ich habe aber auch schon mehrfach gelesen das man sie einfach kaputt machen soll, wenn das Thema bei mir nicht besser wird werde ich das versuchen..
    • Also von zerdrücken würde ich dringend abraten!!
      meiner Erfahrung nach hilft nur das befallenen Gestein zu entfernen. den nur mit absammeln wird man sie eine weile im Griff halten aber irgendwann werden sie zur plage!
      so habe ich vor vier Jahren ein ganzes Becken ausräumen müssen weil sie alles zuwucherten. das Gestein aus diesem becken lag dann anschließend drei Jahren im Garten , bei regen schnee wind und wetter.
      in diesem Frühjahr wollte ich damit wieder ein Becken einrichten. (ohne das gestein vorher irgendwie anderst zu reinigen) und was soll ich sagen nach 2 wochen waren die Dinger wieder da. Und nein anderst können die algen nicht ins becken gelangt sein es war zu diesem zeitpunkt nur dieses getein im becken.
      : seepferd : Grüße
      Thomas
    • Hi,

      Hab mich für die mechanische Methode entschieden.
      Dabei sind 30L Wasser in den Apfluss gegangen, bleibt die Hoffnung das nicht all zuviel Sporen ins Wasser gelangt sind.
      Das wird abzuwarten sein, gehe aber davon aus es werden noch welche auftauchen.
      Eine Schnecke schleppte 3 dieser Blasen mit sich ( lassen sich sogar herum tragen ).
      Der Wasserwechsel hat auf die Sangokai Dosierung keinen Einfluss das ist schon als gut, da ich ja erst 2 Wochen Dosiere.

      Schoner Rest Wochenende, bis dann
      : Seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : Seepferd :

      Mit besten Grüßen Stefan
    • Moin,

      Ja da hat der Thomas wohl recht, mit der Plage, die kommen immer wieder :cursing:
      Habe gestern 3 Lebendgesteine aus den Aquarium genonnen, und geseubert, und mit Zitronen- Essig Gemisch behandelt.
      Im Nachhinein entschied ich mich diese STEINE nicht zuruck ins Aquarium zu legen, um kein Risiko einzugehen wegen der Kugelalgen Plage : Drama :
      Mit dem Essig Gemisch sterben die Bister ab, hab ich bei den einen Stein verfolgen können, leider weißt du nie wo noch Sporen geblieben sind sie ich bei mir nun gesehen habe. :crazy:

      Nun den grossen Stein konnte ich nicht aus dem Aquarium nehmen, also mit Schlauch und Messer bewaffnet und los geht's.
      Meiner Frau den Schlauch in die Hand gedrückt über das Kugelalgen Feld gehalten alles abgeschaltet so gut wie es ging, in der Hoffnung das so fiele Sporen wie möglich abgesaugt wurden. :hail: :search:

      Mit dem Gedanken das gesamten Gestein raus nehmen habe ich mich auch beschäftigt, aber wieder verworfen, ein zu grosser eingriff ins Biotop würde einen fast Neustart der Anlage gleichkommt und ob nachher alles raus ist, das kann man nicht mit Gewissheit sagen.
      Wenn man jedes mal alles endsorgt kann ich mir nicht vorstellen das ein Meerwasseraquarium stabil läuft, es ist so schon nicht so einfach bei mir jedenfalls.

      Mit den fressen Feinden drauf man ein gutes Händchen beim kauf, denn eine Garantie das Nahrungspezialisten nur das Fressen wozu man sie kauft, ist nicht ganz so.
      Ja, nun Ware ich mal 3 -4 Wochen ab, und hoffe keine Grünen Kugeln zu sehen, wäre auch schade die Wasserwerte weder besser und stabile und sonst klappt auch alles gut .
      Mhh, eigentlich hoffe ich ja das von euch einer eine gute Lösung hat für eine Endlösung der Kugelalgen Plage : venti :
      :empathy:
      : Seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : Seepferd :

      Mit besten Grüßen Stefan
    • Meffel schrieb:

      Mhh, eigentlich hoffe ich ja das von euch einer eine gute Lösung hat für eine Endlösung der Kugelalgen Plage

      Leider wie in vielen Dingen in unserem Hobby gibt es kein Patentrezept.

      Habe meine Plage zu der Zeit auch mechanisch bekämpft irgendwann habe ich gewonnen. Ist aber ein langer Prozess. :wink:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hi Harald,

      Ja da das ist wohl so, ist ja alles noch im Rahmen.
      Solange man die Kugelalgen sieht ist ist OK wenn nicht wird es ein echtes Problem denke ich.
      Habe mir lange Gummihandschuhe besorgt, um das Wasser nicht unnötig zu belasten.
      Soweit ich das beurteilen kann sind alle Kugelalgen entfernt :praising:
      Wünsche ein schönes Wochenende



      : Seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : Seepferd :

      Mit besten Grüßen Stefan
    • Hallo Zusammen : hallo all :

      War schon fast sicher die Plage überstanden zu haben , dann bein zoomen eines Fotos das übel :puke: Kugeln an zwei Stellen .

      Heißt morgen Schlauch Messer Bürste und meine Frau einspannen zum beseitigen der Grünen Kugelalgen.
      Bekommt man die wohl jemals wieder los :empathy:
      : Seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : Seepferd :

      Mit besten Grüßen Stefan
    • ..i.d.R. stören sie auch nicht. Habe die seit gut 2,5 Jahren im Becken und lasse sie in Ruhe.
      Oft werden Sie von Kalkrotalgen überzogen (Teile davon) und gehen dadurch ein.

      Gruß

      Immo

      640l Reeftank since April 2017
      3 mal Orphek Atlantik V4
      Royal Exklusiv BK DC 200
      2 x Panta Rhei Pro
      2 x VorTech Mp40QD
      Royal Exclusiv Speedy 8cbm
      Dream Box 2.0
      GHL Profilux 4
      GHL Doser 2
      1xRoyal Exklusiv Medienfilter
    • Moin

      Eine Plage ist es noch nicht, wird sie aber wenn man sie wachsen läßt!
      Solange es bei mir so bleibt ist das ok mit dem mechanischen entfernen, es werden aber immer mehr Nester.
      Habe auch den Eindruck das die Kugelalgen im Stein sitzen und so immer wieder kommen kann das sein ?
      Mit chemischen Mitteln sehe ich ab, da mein Wasser gerade gut ist und sich alles eingespielt hat.
      : Seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : Seepferd :

      Mit besten Grüßen Stefan