160 Liter Pöttchen wird

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Torsten
      Ich versteh das schon mit dem geringeren Durchfluss und der besseren Möglichkeit für den Abschäumer
      Mein Problem liegt allerdings eher darin das ich eine Kahmhaut auf der Wasseroberfläche habe die ich trotz
      zweier Strömungspumpen (RW4 und TUNZE Turbelle Nanostream) nicht weg bekomme.
      Der Durchfluss vom Becken in das integrierte Filterbecken ist zu gering als das die Kahmhaut abgesogen/abgezogen wird.

      Da wir Frauen uns ja eh fast immer sehr schwer entscheiden können *hüstel* ist es jetzt die Jebao DC 1200 mit Controller geworden.
      Da diese Pumpe ja "nur" ca 28 cm in die Höhe pumpen muss, wird das wohl mehr als ausreichend sein.
      Ich werde es sehen wenn se denn dann ankommt im laufe dieser Woche.

      Wegen der Kahmhaut könnt ich jetzt einen Eheim Skim ins Becken hängen..............
      wofür aber bitte habe ich dann ein neues Becken gekauft mit integriertem Technikabteil wenn ich dann doch wieder
      soviel "extra" in das Becken hängen muss? Gut, um die momentane Situation schlichtweg zu ändern, könnte ich das
      aber auf dauer will ich das nich. (also nen Skimmer im Becken)
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • Hai Anja

      Ich hab mich jetzt mal etwas schlau gemacht über das Fluval.
      Sehe ich das richtig das dass Wasser im Technikabteil nur an der Oberfläche von einer Kammer zur nächsten geht?
      Kahmhaut verschwindet am besten dauerhaft wenn das Wasser einen Höhenunterschied zu überwinden hat, der dürfte bei dir nicht vorhanden sein oder?
      Da müßte dann eine Strömungspumpe schon kräftig an der Wasseroberfläche für Bewegung sorgen um das in den Griff zu bekommen.

      Kannst du da vielleicht mal Bilder von der Wasseroberfläche und dem Technikabteil machen?

      MFG Torsten
    • Moinsen Torsten
      Nein, vom ersten Ateil des Filterbeckens MUSS das Wasser UNTEN durch die Trennwand in das zweite Abteil mit Abschäumer,
      von dort oben durch die Trennwand ins ins dritte Abteil mit Heizung und Kohledurchlauffilter und von dort ebenfalls oben durch
      die Trennwand in das vierte Abteil wo es dann von unten, mit kleiner Pumpe, wieder zurück ins Becken gepumpt wird.
      Alle Abteile sind allerdings unten miteinander verbunden, soll heißen, in den Trennwänden fehlt immer eine Ecke der Trennwand.

      Bilder kann ich im Moment nicht machen, bin mit Küchensanierung beschäftigt, deshalb auch nicht so oft hier im Forum.

      Hallo an alle
      Seit letzten Samstag benutze ich ja in diesem Becken das Dino X und es ist jetzt schon, nach der 3. Anwendung, (jeden 2ten Abend)
      eine erhebliche Verbesserung des Zustandes eingetreten.
      Was ich nicht wie angegeben gemacht habe das ist das Licht auf 6 Std zu reduzieren.
      Meine Beleuchtung läuft weiterhin auf 10 Std, wirken tut es trotzdem und darüber bin ich froh.

      Wegen meiner Küchensanierung, die ich selber mache, bin ich noch nicht dazu gekommen die kleine neue Pumpe ins
      Becken zu bauen. Irgendwie gibbet immer eine Baustelle zuviel :shout: Denke allerdings das es die nächsten paar Tage auch
      noch ohne die neue Pumpe geht. Die annere is ja nicht kaputt sondern nur bisi schwächlich uffe Brust.

      So ihr lieben, der Lack wartet ....... bis die Tage bzw. Samstag auf dem Sommerfest bei MeWa Store in Weiterstadt
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • dickhund schrieb:

      und es ist jetzt schon, nach der 3. Anwendung, (jeden 2ten Abend)
      eine erhebliche Verbesserung des Zustandes eingetreten.

      Das freut mich zu lesen Anja. Drücke die Daumen das du weiter Erfolg hast. :yes:

      Viel Spaß beim renovieren. :wink:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • dickhund schrieb:

      Meint Ihr ich hätte noch Lust auf dieses Becken

      Das kann ich dir nicht beantworten Anja.

      Ich meine aber vor einiger Zeit geschrieben zu haben mache aus zwei ein Becken. :yes:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Harald schrieb:

      Ich meine aber vor einiger Zeit geschrieben zu haben mache aus zwei ein Becken
      Das hattest du Harald, allerdings ist es ja schon ein kompletter Neuanfang gewesen.

      Ich weiß nicht warum ich es nicht ans laufen bringe
      Absolute Neulinge schmeißen alles in ein Glasbottich, besetzen fröhlich mit allem was Ihnen vor die Nase kommt und
      es läuft.......... Da fehlen mir echt die Worte und ich doktore nun schon seit ende 2014 rum.
      Altes Becken komplett weg, neues Becken Neustart und............. NIX

      Ich werd in den kommenden Tagen nen großen Wasserwechsel machen, dann über größere Mengen Kohle filtern und
      dann schauen wir mal. SO wie jetzt wird das auf alle Fälle wieder nix, keine Ahnung woran es liegt

      Der Würfel, der wabert so feucht fröhlich vor sich hin. Nix besonderes an Korallen drin nur weiche und
      die wachsen mir sprichwörtlich um die Ohren.
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • Hi
      das ist aber ganz normal.
      nachdem Dinos verdrängt tot sind gibt's freie siedlungsflächen.
      die werden von den schnellsten besetzt
      in dem Fall cyanos.
      da musst du durch
      stören durch absaugen Licht beachten backs einbringen.

      Armin
    • Moinsen Ihr lieben
      Den Anteil von Royal Blau weiß ich aus dem Stehgreif mal so gar nicht.......... Asche auf mein Haupt, werde nachschauen
      is halt immer lästig das man dafür die Lampe an den Läppi oder PC anschließen muss.
      Mit den Knöpfen auf der X1 kenn ich mich nicht aus und da lass ich auch die Finger von bevor ich alles verstelle dadurch :blush:

      Welch wundersame Wandlung doch von statten geht in diesem Becken..........
      Ich habe zwei Bactoballs in die Filterkammer geschmissen und wenn ich mir das nicht einbilde, dann sind es weniger Cyanos die
      sich über den Tag verteilt vermehren wie Karnickel.
      Habe allerdings schon Synechococcus sp. geordert um ein "Kur" damit durchzuführen. Schaun wir mal

      Großer Wasserwechsel steht für morgen an, heut zwackt mich mein Kreuz ein wenig, muss am Wetter liegen :wink:
      Ab dann auch die Filterung über Kohle.

      Was ich sehr interessant finde ist das die Acanthastreas sich davon mal so überhaupt nix annehmen, im Gegenteil,
      die vermehren sich sogar :scratch_one-s_head: kooooomisch

      KH läuft über Dosierpumpe, ne klitzekleine Menge, 10ml, gut 1,5 Std bevor das Licht angeht,
      Magnesium und Calcium noch nicht, hab da immer noch zuviel von im Becken

      Küchensanierung is auch noch nich abgeschlossen aber so hat man halt immer was zu össeln nich wahr
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • Nabend Anja

      dickhund schrieb:

      Welch wundersame Wandlung doch von statten geht in diesem Becken..........
      Ich habe zwei Bactoballs in die Filterkammer geschmissen und wenn ich mir das nicht einbilde, dann sind es weniger Cyanos die
      sich über den Tag verteilt vermehren wie Karnickel.
      Habe allerdings schon Synechococcus sp. geordert um ein "Kur" damit durchzuführen. Schaun wir mal

      Dann drücken wir mal die Daumen, dass eines von beiden Wirkung zeigt.
      Ich persönlich würde da aber etwas warten bis du mit der Synechococcus los legst.
      So weisst du nicht was in dem Fall dann wirklich genützt hat. :wink:


      dickhund schrieb:

      Warum kann man im MeWaLex nur als "Mitglied" die Bilder ansehen, also vergrößern um sie anzusehen mein ich nu?

      Keine Ahnung. Ist mir noch nie Aufgefallen, da ich dort dauerangemeldet bin.
      Kostet ja nichts und Weh macht es auch nicht wen man da Angemeldet ist. :D
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning

    • Hallo Anja,

      dickhund schrieb:

      ich habe zwei Bactoballs in die Filterkammer geschmissen und wenn ich mir das nicht einbilde, dann sind es weniger Cyanos die
      sich über den Tag verteilt vermehren wie Karnickel.


      Hatte hier im Forum das erste mal etwas über die Bactoballs gelesen und mir begeistert auch welche gekauft. Bei mir lagen die aber nur wie tot in der Filterkammer rum und einen Effekt habe ich auch nicht gemerkt. Schön, wenn sie bei dir ihre Wirkung tun.

      dickhund schrieb:

      Warum kann man im MeWaLex nur als "Mitglied" die Bilder ansehen, also vergrößern um sie anzusehen mein ich nu?
      Ich find das nervig wenn man auf der Suche nach Informationen ist.

      Und hier kann ich Henning nur zustimmen, anmelden und dabeisein im LEX kostet doch nix und macht auch absolut keine Mühe.Muss natürlich jeder selber entscheiden :)


      Freue mich immer auf jeden der neu vorbeischaut ;)
      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)

    • Moinsen
      Dieses Becken treibt mich echt zur Weißglut.
      Morgens, wenn das Licht angeht, dann ist das Wasser schön klar, keine Beläge nirgendwo außer auf zwei Gorgonien aber
      sobald die Zeit weiter vergeht mehrt sich der Belag und treibt mir die Zornesröte ins Gesicht.
      Evtl beißt sich hier die Schlange auch selber in den Schwanz.
      Korallen mag ich keine einbringen wollen wegen dem blöden Belag und ich keine Lust darauf habe selbigen wieder mal
      beim sterben zuzusehen aber vlt wäre es genau das was diesem Becken an Verbrauchern fehlt.......... Keine Ahnung
      Der Abschäumer holt mir des nächtens immer braune Suppe raus das ich fast täglich, den Behälter leeren muss.
      Gut, der Bubbel Magus QQ hat jetzt nich nen Liter Pöttchen zum leeren, aber tägliche Leerung is schon heftig.
      Finde ich wenigstens.

      Heute werde ich mich dann mal um das Royal Blau der Lampen kümmern und selbiges (obwohl es eh nur auf 60% läuft)
      weiter runter regeln.

      Sollte ich bis Mitte Dezember dieses Becken nicht in den Griff bekommen, wird es abgebaut.
      Ich kann es meinem Mann nicht zumuten sich 4 Wochen während meiner Abwesenheit, intensivst darum zu kümmern zumal
      er mal so überhaupt keine Ahnung hat.

      Mir macht das Becken auch keinen Spaß so. Geld wird ausgegeben um Korallen einzubringen und dann,
      dann schaut man selbigen zu wie sie langsam aber sicher über die Korallenregenbogenbrücke gehen.....
      Tut mir leid aber ich habe weder ne Kiste mit Golddublonen im Keller stehen wo ich bei Bedarf mal reinlangen könnte
      noch hab ich Interesse daran immer und immer wieder dem langsamen sterben zu zusehen......

      Ich weiß tatsächlich nicht woran es liegt das ich nicht in der Lage bin, egal mit welcher Technik, ein 135 L Becken ans laufen zu bekommen.
      Das frustriert mich :cray:
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • Hallo Anja,
      das tut mir echt leid. Genau aus diesen Gründen habe ich jetzt ja auch das Handtuch geschmissen.
      Nur wird man die Technik und co. auch nicht wirklich los. Versuche schon seit Wochen meine Lampen los zu werden aber es klappt nicht, jedenfalls nicht für den Preis den ich mir vorstelle.
      Ich drück Dir trotzdem die Daumen das Du es in den Griff bekommst!
      :bye:
    • Hallo Anja

      dickhund schrieb:

      Heute werde ich mich dann mal um das Royal Blau der Lampen kümmern und selbiges (obwohl es eh nur auf 60% läuft)
      weiter runter regeln.

      Es braucht schon seine Zeit das weist du? Es ist auch kein Allheilmittel. Die Cyanos können auch aus vielen anderen Gründen wieder auftauchen, aber ich drücke dir natürlich die Daumen. :smile:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Guten Abend Anja

      Ich habe über die Jahr auch schon viel mit und durch gemacht.
      Ich habe da mit meinen grünen Cyanos gute 2 1/2 Jahr gekämpft.

      Doch die Geduld hat am Schluss gesiegt. :yes:

      Eigentlich machen sie ja nichts. Es sieht ja nur nicht gut aus.

      Also ich würde da im Dezember deinem Mann das AQ übergeben und wen du dann wieder nach Haus kommst ist das grosse staunen :D
      Schlimmer kann es ja dann auch nicht werden. :wink:
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning

    • Hi Anja,
      ich habe schon mehrfach in deinem Thread mitgelesen und überlegt, ob ich lieber nichts sage, aber nun doch einen kleinen Kommentar für dich gewagt.

      Vielleicht steckt hier in deinem Satz eine mögliche Lösung bzw. ein mögliches Stückchen Erklärung für dein wahrlich nerviges Problem.

      dickhund schrieb:

      Ich kann es meinem Mann nicht zumuten sich 4 Wochen während meiner Abwesenheit, intensivst darum zu kümmern zumal
      er mal so überhaupt keine Ahnung hat.


      ...., " intensiv drum kümmern...." Soll jetzt nicht blöd klingen, aber vielleicht probierst du einfach zu viel aus und hast viel zu viel "Technik" und Mittel im Einsatz. Ich finde bei 130 l muss du nicht wirklich so viel und teuren Aufwand betreiben und dich berechtigterweise darüber ärgern, dass alle finanziellen Ausgaben und Mühen nicht fruchten.

      Ich weiß , dass ich mit meinem Minimalismus auf viel Kopfschütteln und auch Unverständnis stoße.Und jetzt tausend Gründe genannt werden, warum man doch unbedingt dieses und jenes im Einsatz haben muss. Aber meine zwei Becken 180 l und 30 l sind der lebende Beweis, dass es auch anders funktieren kann. Für große Becken eine große Ausstattung - ja sicher, für anspruchsvolle Themen wahrscheinlich sinnvoll, aber bei 130 l - garantiert nicht unbedingt notwendig bzw. überflüssig.

      Bei einem 130 l Becken sollten zwei Strömungspumpen, ein Oberflächenabsauger mit mechanischen Filter (Filterwatte u.ä.) , ein gutes Salz, ein Wasseraufbereitungsmittel und bei Bedarf etwas Bakterienhilfe völlig ausreichend sein. Kohlefilter (geht für mich gar nicht und erst recht nicht dauerhaft) , Abschäumer, Ballingmethode, Osmosewasser, Kalkrekator ............... wozu ? MIt einem einfachen wöchentlichen Teilwasserwechsel kommt man bei dieser kleinen Beckengröße bestens hin.

      Ich bin der Meinung, dass deine Probleme von einer nicht intakten Beckenbiologie kommen. Sie kann sich einfach nicht richtig entwickeln, werden durch zu viele Einflüsse zerstört.

      So, und nun, da ich dir so einen gewagten Vorschlag einer vereinfachten Ausstattung und Vorgehensweise unterbreitet habe, kenne ich schon kommende Kommentare, die da kommen werden ;)

      Mein Vorschlag ist nur nett gemeint, da es schade wäre, dass du entnervt aufgibst, wenn es doch ganz einfach und streßfrei fuktionieren kann.

      Ich drücke dir die Daumen , dass es dir doch noch gelingt, wieder Freude am schönen Hobby zu bekommen.
      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)