160 Liter Pöttchen wird

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich wieder.......

      Seeohren? Da guck ich mal nach :)
      ansonsten wuseln 7 Einsiedler, paar Algenschnecken mit langem Haus, eine Percnon und 5 kleine Seeigel rum.

      Habe mir jetzt von ELOS den KH buffer und von Fauna Marin das Ultra Carb L (Kohle)

      Kennt sich jemand mit dem Ultra Carb L aus?
      Frage nur weil mir die nette Dame gesagt hatte es müsse erst "aktiviert" werden in heißem Wasser bevor ich das nutzen kann.

      Im Mom wässert es damit ich es später noch einsetzen kann.

      Dafür hab ich eben ein totgeglaubtes Fischlein wiedergefunden :)
      Den hatte ich seit dem 23.10. nicht mehr vor die Guggels bekommen, der kleine Schelm
      Segelflossenblenny :)

      Im Moment spielt alles noch die Wurst im Becken, naja, verdenken kann ich es den Korallen nicht so wie ich da heut drin rumgewühlt habe.

      Jaja, die liebe Geduld.
      Haben tu ich sie, allerdings wird selbige ja schon seit 30.08.2015 (Start des Beckens) auf eine gewaltige Probe gestellt.
      Bin gespannt was das noch so wird aber schön is echt etwas anderes.

      Habe jetzt erst mal mit der halben empfohlenen Dosis des KH buffer angefangen, morgen dann messen und weiter dosieren.

      Vielen lieben Dank fürs Lesen und gut zureden :)
      NOCH ist nicht aller Tage abend und ich hoffe doch das auch ich "irgendwann" ein vorzeigbares Korallenbecken haben werden.
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • Hallo Anja,

      Die schillernden Seeohren (Haliotis varia) kommen nicht so oft in den Handel aber bei Mrutzek solltest du sie bekommen. Vielleicht muesstest du ein bisschen drauf warten aber es lohnt sich. Ein vorzeigbares Korallenbecken wirst auch du haben. Auch die Algenplage geht vorbei!

      Viele Gruesse
      Birgit^^
    • dickhund schrieb:

      Dafür hab ich eben ein totgeglaubtes Fischlein wiedergefunden

      Das ist doch eine sehr schönes Erlebnis Anja. :smile:

      dickhund schrieb:

      Frage nur weil mir die nette Dame gesagt hatte es müsse erst "aktiviert" werden in heißem Wasser bevor ich das nutzen kann.

      Ist eigentlich allgemein immer so das man Kohle unter heißem Wasser ausspülen sollte.

      dickhund schrieb:

      Bin gespannt was das noch so wird aber schön is echt etwas anderes.

      Du wirst sehen, die meisten die so eine schlimme Einfahrphase mitmachen, haben hinterher ein Sahne Aquarium. :yes:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Das mit dem ausspülen unter heißem Wasser wusste ich ja, allerdings sagte sie "ca 2 Std wässern mit heißem Wasser" und so in der Art kannte ich das noch nicht.
      Naja, nu isse im Außenfilter und kann ihren Dienst tun ;)

      Henning, deine Worte in jede Faser meiner Fadenalgen ;)
      Wir werden sehen.

      Habe eben auch den Grund gesehen warum, zumindest 2 Euphyllias, so dusselig aussehen
      NEUE KÖPFE freu
      irgendwas muss doch richtig sein im momentanen "schmuddelbecken"

      Das mit dem Fischlein freut mich sehr, der is so putzig und nu weiß ich auch wo er überwiegend wohnt, unter der Porites :)

      Danke Birgit, werde später bei Mrutzek stöbern ;) hab ich noch nie was von gehört von Seeohren

      Jetzt is erst mal Schlafenszeit in Walburgas Zauberschloss ;)
      Das ham se sich aber auch redlich verdient
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • Hallo Anja,

      ich kann Harald nur zustimmen. Häufig sind später die Becken die stabilsten, die während der Einfahrphase einfach grausig aussahen.

      Ich denke deshalb, dass du auch gute Chancen auf ein schönes Riff hast. :thumbup:

      Dort, wo die Algen Korallen bedrängen, einfach immer mal wieder zupfen. Dann wird es schon werden. :)

      Viele Grüße,
      Ina
    • Moinsen
      KH 8,4.
      langsame Anhebung klappt :) und das bei der halben Dosierung als vorgegeben.

      Morgen werd ich mal wieder ein Auge auf Mg und Ca werfen
      Euphyllias zicken immer noch bisi, also zwei

      An den Algen zupf ich öfters beim Sand tu ich mich schwer, wenn ich die vom Bodengrund zutzeln will heute den Kies/Sand gleich mit.
      Hab noch welchen zum auffüllen falls es notwendig wird. ;)
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • dickhund schrieb:

      Was ich noch viel komischer finde die KH fällt trotz Dosierung von dem KH Zeugs

      Hallo Anja

      Völlig normal das die KH in der Anfangsphase sinkt. Die Bakterien nehmen verstärkt ihre Arbeit auf, und zehren genau so an der KH wie deine Verbraucher.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Karbonathärte

      Noch mal eine Erklärung Anja

      Zuvor aber noch, eigentlich ist der Begriff Karbonathärte falsch, richtig ist Säurebindungsvermögen denn nur dieses messen wir. Und weiter Als Karbonat- oder Wasserhärte wird die Konzentration der im Wasser gelösten Ionen der Erdalkalimetalle bezeichnet. Zu diesen „Härtebildnern“ zählen hauptsächlich Calcium und Magnesium.

      Die Karbonathärte ist auch dazu da Säure zu binden, und hält weitestgehend den pH Wert stabil. Aber durch die Säurebindung fällt auch die Karbonathärte. Jetzt fragt sich jeder wie das sein kann? Eigentlich ganz einfach, durch die Nitrifikation. Durch die Nitrifikation wird Salpetersäure gebildet, oder anders, Nitrat ist nichts anderes als das Salz der Salpetersäure. Die Säure wird oder muss gebunden werden, und daher fällt auch die Karbonathärte. Zum Beispiel wird bei etwa 20 mg Nitrat im Wasser der kH Wert um ca. 1 Punkt pro Tag gesenkt. Daher ist es auch sehr wichtig eine funktionierende Denitrifikation zu haben, um nicht größere Mengen an Nitrat im Aquarium zu haben.

      Also man sieht nicht nur Korallenwachstum zehrt an der Karbonathärte.

      Quellen: Armin Glaser - Meerwasserchemie
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Moinsen

      Dank Dir Harald, erklärt mir einiges :wink:

      so langsam hab ich keine Lust mehr............. schon wieder ein Kopf einer Euphyllia weniger :negative: ,
      diesmal allerdings kein "brown jelly" sondern eher so weiß schleimig.
      Dremel ich den Kopf nu ab oder lass ich ihn dran? Paar Polypen hat se noch, also der eine Kopf mein ich nu
      Sind noch vier weitere Köpfe an dieser Euphyllia


      Da war ein Wert der nicht nachweisbar bzw nahe 0 war, das soll wohl auch nicht gut für die
      Korallen sein, könnte man durch kontrollierte mehr Fütterung wohl in den Griff bekommen
      Bei 5 Fischchen wohl eher schwierig
      Also SO macht es keinen Spaß, echt jetzt, gerade die Euphyllias
      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • :hi: Anja,

      Euphyllias sind echt Zicken die auf jede Veränderung, wie etwa das Anheben der KH, beleidigt reagieren können.

      Aber auch hier gilt: Jedes Tier ist anders.

      Was mich wundert ist das du vor einer Wochen noch von 2 neuen Köpfen berichtet hast und heute sagts das sterben geht weiter, irgendwie passt das nicht zusammen.

      Jede Änderung am Becken, besonders bei den Wasserwerten, sollte über einen längeren Zeitraum beobachtet werden, nur so kann man feststellen wie die einzelnen Tiere darauf reagieren.

      Wenn ich eine Koralle umstelle schleimt diese in der Regel, das hört zwar nach kurzer Zeit wieder auf, aber das heißt dann ja noch nicht das der Koralle der neue Standort zusagt.

      Bei den Wasserwerten ist es zugegebenerweise um einiges schwerer und eine Sache der Erfahrung das an den Tieren abzulesen.

      Die Behandlung einer Koralle mit Medikamenten, auf Verdacht, kann genau das Gegenteil bewirken als eigentlich bezweckt wurde, da das Tier ohnehin schon geschwächt ist und durch das rein und raus ins Becken zusätzlich gestresst wird.

      Hast du eine Möglichkeit ggf. erkrankte Tiere in ein anderes Becken zu separieren, damit Ruhe ins Hauptbecken kommt und sich dieses in Ruhe entwickeln kann?

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.
    • Jupp, neue Köpfe sind bei zwei anderen Euphyllias im kommen

      Die wo zickt hab ich schon um einen Kopf kleiner gemacht, danach gebadet und dann an ihren
      Standort zurück gestellt.
      Erst war se richtig beleidigt und dann stand sie wieder schön da und nu zickt se wieder rum,
      muss nen mädchen sein :wink:
      Leider kann ich sie nicht in ein anderes Becken packen, dort wo das Licht evtl reichen würde, wohnen die
      Sexy Shrimps und die piddeln dann an der Euphy rum und überm Glasrosenbecken leuchtet nur ne
      36 Watt Dennerle Reef Light, keine Ahnung ob der Euphyllia das reicht.


      Käse is es allemal

      Aufgeben gildet niemals nich ;)
    • Na gut, dann ist es ja auf die eine Euphyllia begrenzt und den anderen geht es offensichtlich gut genug neue Köpfe zu bilden.

      Dann bleibt wohl nur zu hoffen das diese sich wieder erholt und, vor allem, das die anderen gesund und fit bleiben.

      Gruß Guido

      Übrigens gehören bei mir Caulastreas nicht gerade zu den "gut wachsenden" Korallen, deshalb habe ich auch nur eine neongrüne.
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.