Couchriff 2.0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo André

      Skaarj schrieb:

      Das Becken hat das Jod-Desaster inzwischen gut überstanden und die Tiere stehen wieder gut da.
      Na Gott sei Dank. Die LPS sind ein Traum, danke für´s zeigen. :)
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo,

      sieht wirklich alles sehr schick aus.
      Kannst du mir sagen, was für eine Koralle das auf dem sechsten Bild ist? Also das unter der gelben Euphy. Das rote Ding mit den dicken Armen ?(
      So was habe ich noch nie gesehen :huh:

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Hallo Betty,

      dass sollte eigentlich eine Cynarina lacrymalis / Tränenkoralle sein.
      Allerdings scheint das Tier ein wenig aus der Art geschlagen zu sein. ^^

      Ich habe die Tierchen damals bei einer Zookette für 25EUR bekommen. :D
      Seitdem ist es schon gut gewachsen und scheint sich ganz wohl zu fühlen.

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Hallo,

      Skaarj schrieb:


      dass sollte eigentlich eine Cynarina lacrymalis / Tränenkoralle sein.
      Allerdings scheint das Tier ein wenig aus der Art geschlagen zu sein. ^^

      Sieht echt crazy aus. Habe so etwas noch nie gesehen.
      Dein Becken ist eine wahre Inspiration. Neben meinen ganzen SPS werde ich mich jetzt mal auf die LPS-Schätzchen-Suche begeben. ;)

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Hallo zusammen,

      die letzten Tag ist was interessantes bei meinen Krabbenaugengrundeln passiert.

      Als ich diese damals eingesetzt hatte (im Händlerbecken waren die Tiere zusammen gesetzt und haben sich normal verhalten), ging
      das ja leider nicht gut. Beide haben sich dann links und rechts im Becken eine Höhle gesucht.

      Die Tiere waren beim einsetzen gleich groß (oder besser gesagt klein).
      Eines der Tiere wurde stets unterdrückt und bei Sichtkontakt heftigst weg gejagt.

      Das war nun gut ein 3/4 Jahr so. Inzwischen ist das dominante Tier deutlich gewachsen und größer.

      Vor einigen Tag schau ich so ins Becken und sehe, wie beide Tiere friedlich zusammen da sitzen.
      Ich dachte mir nichts, vielleicht ja nur ein Zufall bzw. Faulheit zum wegjagen.

      (ja, Scheibe ist gerade nicht geputzt gewesen :rolleyes: )

      Allerdings haben sich beide Tiere nun in letzter Zeit mehrere Höhlen quer im Becken gebaut und
      buddelt den ganzen Tag gemeinsam im Sand.

      Schon sehr interessant, vor allem da man ja das Geschlecht bei den Grundeln nicht erkennen kann.
      Mein Verdacht ist nun der, dass die Tiere erst ab einem gewissen Alter das Geschlecht wandeln können.

      Auf jeden Fall sehr interessant und ein wenig froh bin ich nun auch, dass beide Tiere gemeinsam unterwegs sind.

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Skaarj schrieb:

      Schon sehr interessant, vor allem da man ja das Geschlecht bei den Grundeln nicht erkennen kann.
      Mein Verdacht ist nun der, dass die Tiere erst ab einem gewissen Alter das Geschlecht wandeln können.
      Möglich ist das wohl André, habe so etwas auch schon öfter gelesen.

      Auf jeden Fall eine schöne Sache das sich jetzt wohl gefunden hat was zusammen gehört. ;)
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo André,

      wieder mal ein Beweis dafür wie interessant unser Hobby sein kann, aber auch dafür wie wenig wir darüber wissen.

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.